Hallo ihr ticcenden Zeitbomben, Angehörige und solche, die es noch werden möchten! 

     

    Ich möchte mich kurz bei euch vorstellen. 

     

    Mein Name ist Gina Hohl alias "Pokerface", ich bin Gründungsmitglied des LifeTiccer e. V. und von Beginn an mit im Vorstand. Bis zum 30.06.2017 war ich als Beisitzer im Verein, nun bin ich stellvertretende Kassenwartin und Schriftführerin. 

     

    Was mich dazu bewogen hat, den Verein mit zu gründen und zu unterstützen, sei der Familie Wengert gedankt. Durch meine Eltern habe ich Kontakt zu ihnen erhalten. Ich muss dazu sagen, dass ich die Erkrankung bereits vorher kannte, jedoch noch nie einen persönlichen Kontakt mit einem Tourette-Betroffenen hatte. Dementsprechend wollte ich mich auf das erste Treffen vorbereiten und habe mich im Internet nochmals genau erkundigt, wie speziell die Ausprägung von Tourette in Fabienes Fall ist. Als es dann zu dem ersten Treffen kam, merkte ich schnell, dass die Familie sehr offen und locker mit dieser Krankheit umgeht, sodass meine ersten Bedenken sehr schnell weg waren.  

     

    Von 0 auf 100Kurze Zeit nach dem Kennenlernen war ich bereits auf dem Tourette-Camp, wo ich von jetzt auf gleich sehr viele Menschen mit Tourette kennlernen durfte. Anfangs war es gar nicht so einfach, da man nicht einfach mal sagen kann, dass mal Ruhe sein soll. Sowas geht einfach nicht. Aber das lernt man schnell. Im Essenssaal war ein Tumult. Es wurde geschrien, gepfiffen, man hat Schläge auf Tische gehört und all solche Sachen. Das Camp-Wochenende hat mir so viele neue Erfahrungen gebracht, die ich nicht mehr missen möchte. 

     

    Von dort an, war die Krankheit Tourette immer ein Begleiter an meiner Seite. Es ist eine sehr gute Freundschaft mit Fabiene und ihrer Familie entstanden.  

     

    Ich persönlich finde, dass es gut ist, offen mit Tourette umzugehen. Wenn man sich verschließt und damit nicht raus in die Öffentlichkeit geht, kann Tourette nicht bekannter werden und somit bleiben die Aufklärung und ggf. auch die Toleranz so klein wie aktuell. Und das möchten wir ändern. Wir möchten Menschen aufklären. Aufklären, was Tourette ist und wie die Menschen Ticen, denn jeder tict anders. 

     

    Ich hoffe, dass wir mit diesem Verein, die Aufmerksamkeit bekommen, die Tourette verdient hat 

     

    Es sind keine Bösen Absichten. 

    Es ist nicht alles erst gemeint. 

    Die Menschen haben alle Erziehung genossen. 

    Auch euch kann es treffen. 

    Seid tolerant! 

    © 2017 Your Company. All Rights Reserved. Designed By Enginetemplates.com

    Please publish modules in offcanvas position.

    Free Joomla! templates by Engine Templates